Französische Firma will ab 2014 Support für Windows XP anbieten

Der offizielle Support von Windows XP durch Microsoft wird am 08. April 2014 eingestellt. Danach will Microsoft nur noch Premium-Kunden für etwa 200 US-Dollar pro Jahr Sicherheits-Updates bereitstellen. Microsoft selbst wird wohl keine Informationen mehr über neu auftretende Sicherheitslücken veröffentlichen.

Die entstehende Lücke will nun die im Jahr 2000 gegründete französische Firma ARKOON ausfüllen. Dazu bietet das in Lyon ansässige IT-Unternehmen mit ExtendedXP (EXP) eine spezielle Software an, die dazu auf entsprechenden XP-Rechnern installiert werden muss. Das auf der StormShield HIPS Technologie basierte EXP soll über Sicherheitslücken informieren und das Betriebssystem schützen. Für viele Unternehmen wird sich ein Wechsel auf Windows 7 oder Windows 8 wohl nicht lohnen, da sie Windows XP zum Beispiel mit einer besonderen Kassensoftware einsetzen.
Diesen Unternehmen will Arkoon für ca. 15 bis 38 US-Dollar pro Computer und Jahr – abhängig von der Anzahl der Lizenzen – seine EXP-Dienste anbieten.
Lesen Sie hier den gesamten Artikel bei ZDnet oder die Meldung von Arkoon.